Anhang

7.1Informationen zum Nachhaltigkeitsbericht nach GRI

Berichtsinhalt und -zeitraum
Der zweite Nachhaltigkeitsbericht der Implenia wurde nach den Grundsätzen der Global Reporting Initiative (GRI) zusammengestellt. Er enthält detaillierte Angaben zu sämtlichen Bau- und Baudienstleistungen, zu ihren Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie sowie zu ihren Dienstleistungen für institutionelle und private Infrastrukturprojekte. Mit Ausnahme der Treibhausgasemissionen (siehe Kapitel 7.2) beziehen sich die Angaben in diesem Nachhaltigkeitsbericht auf die Geschäftsjahre 2012 und 2013. Berücksichtigt sind sämtliche Informationen zum Hauptstandort Schweiz, nicht miteinbezogen sind die internationalen Standorte. Falls Informationen nicht die definierten Geschäftsjahre oder Standorte betreffen, so ist dies vermerkt. Der nächste Nachhaltigkeitsbericht erscheint voraussichtlich im Jahr 2016.

Berichtsstandard
Der Nachhaltigkeitsbericht 2013 basiert auf der Leitlinie G 3.1 der GRI. Dabei berücksichtigt der Bericht das «GRI Construction and Real Estate Sector Supplement». Bestandteil des vorliegenden Berichtes ist der GRI-Content-Index, in dem die Inhalte gemäss Nomenklatur der GRI aufgelistet sind. Der Bericht erscheint ausschliesslich als Online-Bericht. Auf eine gedruckte Version wird im Sinne des Umweltschutzes verzichtet. Der Nachhaltigkeitsbericht wird unter www.implenia.com veröffentlicht. GRI attestiert der Publikation eine Übereinstimmung mit der Anwendungsebene B.

Vorgehensweise bei der Bestimmung des Berichtsinhalts und Einbezug der Stakeholder
Implenia hat 2010 die Grundlage für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung geschaffen. Im Rahmen der gruppenweiten Initiative «Nachhaltige Implenia» definierte das Unternehmen zehn Handlungsschwerpunkte und evaluierte, welche Stakeholder in einen vertieften Dialog einbezogen werden. Im ersten Nachhaltigkeitsbericht, der im September 2012 erschienen ist, wurden diese Schwerpunkte auf die fünf Kapitel «Nachhaltige Produkte und Dienstleistungen», «Attraktives Arbeitsumfeld», «Schonender Umgang mit der Umwelt», «Gesellschaftliches Engagement und Compliance» sowie «Finanzielle Exzellenz» aufgeteilt. Begleitet wurde der Prozess der Schwerpunktbildung durch die Firma triple innova GmbH, Wuppertal, Deutschland.

Es ist uns wichtig, die Aktualität unserer Nachhaltigkeitsthemen, ihre Priorisierung sowie ihre Bedeutung für unsere Stakeholder in regelmässigen Abständen zu überprüfen. Deshalb haben wir in der Berichtsperiode gemäss den Ausführungen in Kapitel 5.5. Dialoge mit verschiedenen Anspruchsgruppen geführt. In den zahlreichen Gesprächen wurden die Strategie und die Schwerpunkte überprüft und bestätigt. Die Anliegen der Stakeholder wurden aufgenommen, analysiert und in den neuen Zielen berücksichtigt.

Der Berichtsinhalt sowie die definierten Nachhaltigkeitsziele sind zusammen mit dem operativen Nachhaltigkeitskomitee (siehe Kapitel 1.5) ausgearbeitet und vom VR Nachhaltigkeitskomitee verabschiedet worden. Die Inhalte der einzelnen Kapitel sind in enger Zusammenarbeit mit den fachlich verantwortlichen Mitarbeitenden definiert worden. Die Aufbereitung erfolgte auf Basis interner Prozesse. Der gesamte Bericht unterliegt dem Leitsatz: «Wir erfassen und rapportieren nur, was für Implenia und ihre Geschäftstätigkeiten wesentlich ist.»

7.2Buchhaltungs- und Berichterstattungsstandard für die Treibhausgasemissionen

Prinzipien der Buchhaltung und Rapportierung
Implenia verfügt über rund 100 Geschäftsstellen in der Schweiz und operative Vertretungen in Norwegen, Deutschland, Österreich, Bahrain, Schweden, an der Elfenbeinküste und in Mali. Alleine in der Schweiz sind es über 70 Standorte. Etwa 85 Prozent des Umsatzes wird in der Schweiz erwirtschaftet. Die Datenerhebung zu den Treibhausgasemissionen erfolgt ausschliesslich über die Geschäftstätigkeit in der Schweiz. Etwa 60 Prozent der Emissionen wurden aufgrund von verifizierten Daten aus dem SAP-Faktura-Workflow erhoben. Die übrigen Daten teilen sich je zur Hälfte auf erhobene Daten der operativ Verantwortlichen für eine Produktionsanlage sowie auf Daten aus Berichterstattung durch dritte Partnerfirmen wie z.B. Leasingpartner auf.

Definierte Unternehmensgrenzen
In der Bauindustrie sind die Eigentumsverhältnisse und die operative Kontrolle besonders bei den produzierenden Werken häufig komplex. Eine Minderheitsbeteiligung muss nicht zwingend heissen, dass Implenia nicht die Kontrolle über den Betrieb der Anlage innehat. Auch sind Maschinen oder Gerätschaften teilweise in einem Leasing- oder Mietverhältnis, jedoch betrieblich komplett von Implenia geführt. Aufgrund dessen hat Implenia sich entschieden, die Treibhausgasemissionen nach dem Ansatz der «Betriebsführung» (Operational Control) zu erheben. Die Treibhausgasemissionen aller Unternehmen, welche unter der Betriebsführung von Implenia stehen, werden unabhängig von deren finanzieller Beteiligung zu 100 Prozent zulasten von Implenia berechnet. Hinzu kommt, dass in diesem Ansatz laut Definition die Emissionen aller Leasing- und Mietobjekte (Liegenschaften, Fahrzeuge, Maschinen etc.) ebenfalls als Scope-1- und -2-Emissionen betrachtet werden.

7.3Unterstützte Organisationen



7.4GRI-Index

vollständig berichtet

teilweise berichtet

nicht berichtet

n/r

nicht relevant

n/a

nicht anwendbar

GB

Geschäftsbericht 2013

CoC

Code of Conduct

GRI

Beschreibung

Status

Referenz

1

Strategie und Analyse

1.1

Vorwort CEO

Editorial

1.2

Wichtige Auswirkungen, Risiken und Chancen

Editorial

2

Organisationsprofil

2.1

Name des Unternehmens

7.5

2.2

Wichtigste Marken, Produkte und Dienstleistungen

1.1

2.3

Unternehmensstruktur

1.4, 1.5

2.4

Hauptsitz des Unternehmens

1.1

2.5

Länder der Geschäftstätigkeit

1.1

2.6

Eigentümerstruktur und Rechtsform

GB

2.7

Bediente Märkte

1.1, GB

2.8

Grösse des berichtenden Unternehmens

1.1, 1.3, 3.1, GB – Seite 19

2.9

Wesentliche Veränderungen von Grösse, Struktur oder Eigentumsverhältnissen

3.1, GB

2.10

Erhaltene Preise / Auszeichnungen

Europäischer Grand Prix für Gesundheit im Unternehmen 2012 (Kap. 3.5)
Trendence Graduate Barometer: Platz 56 im Bereich Engineering/IT im Jahr 2013 (GB, Seite 79)
Universum: Platz 29 im Bereich Engineering und Platz 93 im Bereich Naturwissenschaften im Jahr 2013 (GB, Seite 79)

3

Berichtsparameter

3.1

Berichtszeitraum

7.1

3.2

Veröffentlichung des letzten Berichts

7.1

3.3

Berichtszyklus

7.1

3.4

Ansprechpartner

7.5

3.5

Vorgehensweise bei der Bestimmung des Berichtsinhalts

5.5, 7.1, 7.2

3.6

Berichtsgrenze

7.1

3.7

Besondere Beschränkungen des Umfangs

7.1

3.8

Grundlage für die Berichterstattung

7.1

3.9

Erhebungsmethoden und Berechnungsgrundlagen

7.1

3.10

Erklärung der neuen Darstellung von Informationen

4.3, 7.1

3.11

Wesentliche Veränderungen des Umfangs

GB

3.12

GRI Content Index

7.4

3.13

Bestätigung des Berichts durch externe Dritte

n/r

Keine externe Prüfung des Nachhaltigkeitsberichts

4

Governance, Verpflichtungen und Engagement

4.1

Führungsstruktur

1.1 / GB

4.2

Angabe Vorsitzender des höchsten Leitungsorgans gleichzeitig Geschäftsführer

n/a

Trifft bei Implenia nicht zu

4.3

Organisationen ohne Aufsichtsrat

n/a

Implenia hat einen Verwaltungsrat

4.4

Mechanismen

5.5.1, 5.5.3

4.5

Entlöhnung

3.3, 6.1 / GB

4.6

Vermeidung von Interessenkonflikten

GB / CoC

4.7

Qualifikation und Erfahrung von Verwaltungsratsmitgliedern

GB

4.8

Intern entwickelte Leitbilder, interner Verhaltenskodex und Prinzipien

5.1 / CoC

4.9

Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung

1.5, 2.3

4.10

Bewertung der Leistung des höchsten Leitungsorgans

n/r

4.11

Vorsorge / Entlöhnung

3.3

4.12

Extern entwickelte ökonomische, ökologische und gesellschaftliche / soziale Vereinbarungen, Prinzipien

3.1, 4.1, 6.1

4.13

Mitgliedschaft in Verbänden

7.3

4.14

Einbezogene Stakeholder-Gruppen

5.5

4.15

Grundlage für die Auswahl der Stakeholder

5.5, 7.1

4.16

Ansätze für die Einbeziehung von Stakeholdern

2.8, 5.5, 7.1

4.17

Wichtige Fragen, Bedenken und Umgang mit der Einbeziehung von Stakeholdern

1.6, 2.8, 5.5, 7.1

5

Ökonomische Leistungsindikatoren

Managementansatz

6.1, 6.2

EC1

Wertschöpfung

6.2

EC2

Finanzielle Folgen des Klimawandels

2.2

EC3

Soziale Zuwendungen

3.3, 5.4

EC4

Staatssubventionen

Keine Staatssubventionen, GB Seite 180–205

EC5

Mindesteintrittsgehälter

3.1

EC6

Berücksichtigung von lokalen Zulieferanten

EC7

Verfahren für die Einstellung von lokalem Personal

EC8

Investitionen in die öffentliche Infrastruktur und Dienstleistungen

EC9

Indirekte wirtschaftliche Auswirkungen

6

Ökologische Leistungsindikatoren

Managementansatz

2.1, 2.2, 2.4.6, 4.1

EN1

Materialverbrauch

4.2.6

EN2

Anteil Recyclingmaterial

4.2.6, 4.2.8

EN3

Direkter Energieverbrauch

4.2

EN4

Indirekter Energieverbrauch

4.2

CRE1

Energieverbrauch der Gebäude, welche sich im Eigenbesitz befinden

4.2

EN5

Umweltbewusster Energieeinsatz und Effizienzsteigerungen

4.2.3

EN6

Initiativen zur Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen

4.4

EN7

Initiativen zur Verringerung des indirekten Energieverbrauchs und erzielte Einsparungen

4.2.7

EN8

Wasserverbrauch

Die Wassermengen werden bei Implenia erhoben. Jedoch ist die Datenqualität aufgrund der komplexen und unterschiedlichen Abrechnungen ungenügend. Aus diesem Grund wurde entschieden, die Daten vorläufig nicht zu publizieren.

EN9

Wasserquellen

CRE2

Wasserverbrauch der Gebäude

EN10

Wasserwiederverwertung

4.4

EN11

Biodiversität: Bodenverbrauch

Implenia verfügt nicht über Grundstücke oder Bauvorhaben in Naturschutz­gebieten

EN12

Biodiversität: Auswirkungen

2.4.6

EN13

Biodiversität: Bedrohte Lebensräume

2.4.6

EN14

Umgang mit der Biodiversität

2.4.6

EN15

Arten der «Roten Liste» der IUCN

Implenia verfügt nicht über Grundstücke oder Bauvorhaben in Naturschutz­gebieten

EN16

Direkte und indirekte Treibhausgasemissionen

4.2.2

EN17

Andere relevante Treibhausgasemissionen

4.2.2

CRE3

CO2-Emissionen der Betriebsliegenschaften

4.2.2

CRE4

CO2-Emissionen der Bauprojekte

4.2.2

EN18

Initiativen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen

4.2.3, 4.2.4, 4.2.6, 4.2.7

EN19

Emissionen von Ozon abbauenden Stoffen

EN20

NOX, SOX und andere wesentliche Luftemissionen

EN21

Abwasservorkommen

EN22

Abfall

4.3

EN23

Freisetzung von Chemikalien

EN24

Gefährlicher Gütertransport

Implenia transportiert keine gefährlichen Güter

EN25

Belastung von Gewässersystemen

CRE5

Altlastensanierungen

Gesetzliche Anforderung in der Schweiz

EN26

Minimierung der Umweltauswirkungen von Produkten

2.4

EN27

Verpackungsmanagement

Implenia vertreibt keine verpackten Produkte

EN28

Verstösse gegen das Umweltgesetz

Keine Verstösse

EN29

Umweltauswirkungen der Transporte

4.2, 4.2.3

EN30

Umweltschutzausgaben

7

Arbeitspraktiken & menschenwürdige Beschäftigung

Managementansatz

3.1, 3.3, 3.4, 3.5

LA1

Gesamtbelegschaft

3.1

LA2

Mitarbeiterfluktuation

3.1

LA3

Zusatzleistungen für Festangestellte

LA15

Wiedereinstellung

LA4

Angestellte mit Kollektivverträgen

LA5

Mitteilungsfristen bei betrieblichen Veränderungen

LA6

Arbeitsschutzausschüsse

3.5

LA7

Abwesenheiten

3.5

CRE6

Zertifizierung nach international anerkanntem Gesundheits- und Sicherheits-Management-System

3.5

LA8

Gesundheitsprävention

3.5

LA9

Vereinbarungen mit Gewerkschaften

LA10

Aus- und Weiterbildung

3.4

LA11

Programme für das Wissensmanagement

LA12

Leistungsbeurteilung und Entwicklungsplanung

3.2

LA13

Diversität der Belegschaft

3.1

LA14

Lohngleichheit

3.3

8

Menschenrechte

Managementansatz

5.1, 5.3, CoC

HR1

Wesentliche menschenrechtliche Investitionen

n/a

Nicht relevant in der Schweiz

HR2

Auswahl der Lieferanten hinsichtlich der Menschenrechte

n/a

HR3

Mitarbeiterschulung im Bereich Menschenrechte

n/a

HR4

Diskriminierungsfälle

3.1, 5.1

HR5

Vereinigungsfreiheit oder das Recht zu Kollektivverhandlungen

HR6

Vorkehrungen gegen Kinderarbeit

n/a

Nicht relevant in der Schweiz

HR7

Vorkehrungen gegen Zwangsarbeit

n/a

HR8

Schulung des Sicherheitspersonals zu Menschenrechten

n/a

HR9

Schutz der Rechte von Ureinwohnern

n/a

HR10

Prozentzahl Menschenrechte

n/a

HR11

Prozentzahl Beschwerden

n/a

9

Gesellschaftliche / soziale Leistungsindikatoren

Managementansatz

5.2

SO1

Auswirkungen von Geschäftstätigkeiten auf das Gemeinwesen

2.3, 5.5.8

SO9

Einfluss unserer Tätigkeit auf die lokale Bevölkerung

SO10

Massnahmen zur Verhinderung von negativen Einflüssen auf die lokale Bevölkerung

CRE7

Bevölkerungsgruppen, welche wegen unserer Tätigkeiten umgesiedelt werden müssen

n/a

SO2

Korruptionsrisiken: Prozentsatz und Anzahl der Geschäftseinheiten

5.2

SO3

Mitarbeiterschulung hinsichtlich Korruption

5.1

SO4

Korruption: Massnahmen bei Vorfällen

5.2

SO5

Politische Positionen

n/a

Implenia bezieht keine politischen Positionen

SO6

Politische Zuwendungen

n/a

Implenia bezieht keine politischen Positionen und bezahlt dementsprechend auch keine Zuwendungen

SO7

Wettbewerbswidriges Verhalten

5.2

SO8

Bussen und Sanktionen

5.2

10

Produktverantwortung

Managementansatz

2.8, 5.5

PR1

Gesundheit und Sicherheit: Produktverbesserung

PR2

Gesundheit und Sicherheit: Missachtung von Vorschriften

PR3

Deklaration von Produkten und Dienstleistungen

n/a

Implenia vertreibt keine Produkte

CRE8

Nachhaltigkeitszertifikate

2.4

PR4

Nichteinhaltung der Deklarationsvorschriften

n/a

Implenia vertreibt keine Produkte

PR5

Kundenzufriedenheit

2.8

PR6

Werbung

5.4, 5.5

PR7

Missachtung der Werbevorschriften

PR8

Schutz der Kundendaten

PR9

Einhaltung von Gesetzesvorschriften

7.5Kontakt/Impressum

Kontakt für Investoren
Beat Fellmann
Leiter Corporate Center und CFO
Telefon +41 58 474 45 00
E-Mail beat.fellmann.dont-like-spam@ich-will-kein-spam.implenia.com

Kontakt zur Nachhaltigkeitsplanung
Andreas Pfeiffer
Leiter Nachhaltigkeit
Telefon +41 58 474 05 16
E-Mail andreas.pfeiffer.dont-like-spam@ich-will-kein-spam.implenia.com

Kontakt für Medien
Philipp Bircher
Head of Communications Group
Telefon +41 58 474 06 68
E-Mail philipp.bircher.dont-like-spam@ich-will-kein-spam.implenia.com

Herausgeberin
Implenia AG
Industriestrasse 24
8305 Dietlikon
Telefon +41 58 474 74 74

Projektleitung
Andreas Pfeiffer und Rolf Wagenbach

Kernteam
Philipp Bircher, Bret Kraus, Maria Sommer, Roger Teuscher, Bruno Waeber

Konzept und Gestaltung
schneitermeier AG, Zürich

Reportagen und Redaktion
Jörg Schmill, Locher, Schmill, Van Wezemael
& Partner AG, Basel

Fotos
Gerry Amstutz und Franz Rindlisbacher, Zürich

Online-Umsetzung
Linkgroup, Zürich

Animierter Film
Corpmedia, Zürich


Der Nachhaltigkeitsbericht wurde am 21. August 2014 veröffentlicht und liegt auch in französischer und englischer Sprache vor.

en   l   fr